Der kleine Lebensretter

Bewusstlosigkeit
Blutungen
Erfrierungen
Ersticken
Gelenkverletzungen
Herzinfakt
Innere Verletzungen
Knochenbrüche
Notruf
Schlaganfall
Schock
Sonnenstich
Stabile Seitenlage
Stromschlag
Unterkühlung
Verätzungen
Verbrennungen
Vergiftungen
Verkehrsunfall
Wiederbelebung
Wiederbelebung bei Kleinkindern
Erkennen

  • Bauchschmerzen und schmerzhaft gespannte Bauchdecke.
  • Gefahr von inneren Blutungen, wenn:
    • Prellungen an Bauch / Rücken
    • Ständig verschlechternder Allgemeinzustand und
    • Entwicklung eines Schocks
  • Prellungen oder offene Wunde am Brustkorb.
  • Zunehmende Atemnot.
  • Bei Lungenverletzung hustet der Betroffenen u.U. Blut aus!

Maßnahmen

  • Notruf – es besteht Lebensgefahr!
  • Betroffenen zudecken, beruhigen und betreuen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.
  • Bei Brustkorbwunde Wundbedeckung.
  • Bei Verlagerung des Verletzten oder Kranken mit Atemnot den Brustkorb nicht umfassen, sondern stattdessen unter den Achselhöhlen anheben und wegziehen.
  • Schonhaltung unterstützen.
  • Bei Bewusstlosigkeit und vorhandene Atmung stabile Seitenlage
  • Bei Herz-Kreislauf-Stillstand Herz-Lungen-Wiederbelebung.